ZZ - Association Internationale des Experts Philatéliques - 20050930 - Sitzung (de)

Sitzung der "Association Internationale des Experts Philateliques" AIEP
im Foyer de la Philatélie

Am 30. September 2005 fand im Foyer de la Philatélie in Luxemburg-Stadt eine Sitzung der "Association Internationale des Experts Philatéliques" AIEP auf Einladung von Raymond Goebel (L) statt. Die HH Dr Louis aus Deutschland, Michaux, Van der Linden und Kayser aus Belgien, Mohr und Moeller aus Dänemark, Goebel aus Luxemburg, Pittermann aus der tschechischen Republik, Schoepfer aus Österreich, Ceremuga aus Australien, Brun aus Frankreich und Hellriegl aus Italien diskutierten besonders die Probleme der Fälschungsbekämpfung.

Herr Jos Wolff, Präsident der "Fédération des Sociétés philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg " FSPL, die HH Francy Krack, Willy Serres und Frau Andrée Trommer, Vizepräsidenten, Herr Guy Jungblut, Bureau Permanent-Mitglied, gaben anschliessend im Namen der FSPL einen kleinen Empfang im Foyer de la Philatélie zu Ehren der ausländischen Gäste. Bei dieser Gelegenheit überreichte der Präsident der AIEP, Herr Moeller aus Dänemark, die an Herrn HJ. Louis verliehene Huntzinger-Medaille, die Herr Dr Louis, Vater des Laureaten, vertretungsweise in Empfang nahm.

-jw-

v.l.n.r.: die Herren Dr Louis (D), Michaux (B), Serres (L), Jungblut (L), Wolff (L), Krack (L), Mohr (DK), Goebel (L), Van der Linden (B), Pittermann (CZ), Schoepfer (A), Ceremuga (AUS), Brun (F), Hellriegl (l), Moeller aus (DK) und Kayser (B)