FSPL - Commission Thématique - EXPHIMO - 2004 - Bericht

Am vergangenen Pfingstwochenende in Mondorf - 29.-31. Mai 2004

Die 46. Exphimo

eine äußerst umfangreiche und interessante Leistungsschau des Motivgebietes "Papier-Druck-Presse"

Für den alljährlichen Exphimo-Auftritt, für den der Organisator Philcolux bis heute jeweils mitt einer anderen Themenwahl das philatelistische Geschehen in Mondorf belebte, war für dieses Jahr das Thema "Papier-Druck- Presse", die dritte Auflage mit diesem Motiv, nach ebenso den erfolgreichen Exphimo-Ausstellungen von 1980 und 1992.

"Druck-Papier-Presse", welch ein interessantes Gebiet, für die so vielen Motivsammler die es aufspüren und den Bildern und ihrer Bedeutung nachforschen, Freunde und Belehrung nachforschen. Was ein demokratisches Staatswesen ohne Pressefreiheit wäre, wie vielfältig die Geschichte der Nachrichtenwege ist, wie Journalisten die Presse gestalten, dass Ts'ai Lun, ein Chinese, der Erfinder des Papierinachens war, wer Johann Gensfleisch, genannt Gutenberg, war, und dass schließlich Dwight D. Eisenhower, Harry S. Truman, Benjamin Franklin und Kardinal F. Spellmann ihre Karriere als Zeitungsjungen begannen, erzählen viele interessante postalische Belege und schöne Briefmarken, die in Mondorf gezeigt wurden. Die vielen Betrachter der eindrucksvollen Ausstellung mussten unwillkürlich zu der Feststellung gelangen, dass die Erfindung Gutenberg's und die sich daraus ergebene Tagespresse in unserer schnelllebigen Zeit moderner Massenmedien nach wie vor ein beständiges und zugleich bedeutsames Informationsmittel geblieben ist und dass, seitdem es Menschen gibt, Mitteilungen ausgetauscht wurden, die Entwicklung des Alphabets auf eine fünftausendjährige Geschichte zurückblickt und die Briefmarke inzwischen zu einem Kommunikationsmittel geworden ist. Es würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen, wenn wir einzeln über die so aussagekräftigen Exponate eingehend erzählen würden.

Es war eine eindrucksvolle Manifestation der luxemburgischen Philatelie als eine Gemeinschaftsarbeit mit der 1963 gegründeten internationalen Motivgruppe "Papier und Druck" und dem so geeigneten Beitrag des Druckerei- und Spielkartenmuseums Kulturhuef Grevenmacher, das mit der Ausstellung einer Druckereieinrichtung aus vergangenen Zeiten einen würdigen Rahmen zum Thema gab.

Bei der Eröffnungsfeier am Pfingstsamstag machte Philcolux-Präsident Roger Thill, umgeben von seinen engsten Mitarbeitern, die Honneurs. Unter den vielen Notabilitäten, Vereinspräsidenten, ausländischen Ehrengäste, Aussteller aus sieben Nationen und Briefmarken-Freunde notierten wir u.a. die Präsenz von "députée-maire" Maggy Nagel, von Mitgliedern aus ihrem Schöffen- und Gemeinderat, Ehrenbürgermeister Victor Schadeck, Bürgermeister Georges Blanchard von der Nachbargemeinde Mondorff/France, Patrick Le Meur, beigeordneter Direktor der Kurverwaltung, Emile Mosar, Sekretär der Kurverwaltung i.R., "Intendant" der Exphimo ab der ersten Stunde, und vom Kulturhuef Monika Jacobs und Roby Ries. Guy Rausch und Roby Schockmel vertraten die Postdirektion. Vom Landesverband waren anwesend F.S.P.L.-Vizepräsident Francis Krack in Vertretung von Präsident Jos Wolff, die F.S.P.L.-Vizepräsidenten Willy Serres und Andrée Trommer sowie das komplette Team vom Bureau Permanent.

Präsident Roger Thill referierte retrospektiv bis 3000 vor Christus, als es zur Umsetzung von Sprachen und Zeichnungen in Schrift kam, wie 105 nach Christus Ts'ai Lun in China das erste Papier herstellte, im Jahre 1276 in Italien die erste Papiermühle entstand, und im 15. Jahrhundert Bleilettern den Beginn der Neuzeit markierten, die Welt verändert und geprägt haben und die weltweite Verbreitung von Wissen und Ideen ermöglichten. Evident unterließ es der Redner nicht ein Füllhom von Dankesworten an die vielen Gönner und Befürworter der Exphimomanifestation zu richten, dem Postunternehmen für den Sonderstempel, das Sonderpostbüro sowie den Ehrenstand, dem Kulturhuef für die Ausstellung einer antiquarischen Druckerpresse, dem fleißigen Arbeiterteam der Gemeinde Mondorf, den Juroren und last not least den "fourmis de travail" aus dem Philcolux- Vorstand.

Roby Ries vom Druckerei- und Spielkartenmuseum bewies an Hand der im 18. Jahrhundert in Grevenmacher hergestellten und in der Ausstellung gezeigten Spielkarten, wie auch ein solches Thema philatelistisch behandelt werden kann.

ArGe-Präsident Dieter Kügler bestätigte die Bereitwilligkeit seiner F.I.P.- Vereinigung, in Mondorf mitzumachen und sieht in solchen Gemeinschaftsarbeiten den wahren Brückenschlag zu allen Völkern sowie neue Impulse der Verständigung. Für ihren steten Einsatz im Interesse der alljährlichen Exphimo-Veranstaltung verlieh Kügler "das kleinste Buch der Welt", ein Druckereierzeugnis - das Vaterunser-Gebet in sieben Sprachen - im Format von 3,5 mal 3,5 Millimeter aus der Gutenbergstadt Mainz, an Maggy Nagel, Patrick Le Meur, Roby Ries und Roger Thill.

Auch seitens des Hauptorganisators verlieh Philcolux-Ehrenpräsident Willy Serres für dieselben Verdienste die Philcolux-Ehrennadel in Gold an Emile Mosar, Ehrenbürgermeister Victor Schadeck, Philcolux-Vorstandsmitglied Ady Thill, sowie die Ehrennadel in Silber an Dieter Kügler.

F.S.P.L.-Vizepräsident Francis Krack beglückwünschte den Organisator Philcolux, der es verstanden habe, seit 1959, der ersten Exphimo, jedes Jahr aus der großen Themenwahl das geeignete Gebiet zu wählen und somit seit 46 Jahren durch eine beispielhafte Gemeinschaftsarbeit im Dienst der Freizeitgestaltung und der Völkerverständigung bei den großen Ausstellungen sein Oganisationstalent unter Beweis zu stellen.

Bürgermeisterin Maggy Nagel überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und zeigte sich angesichts des Erfolges der bisherigen Exphimo-Veranstaltungen zuversichtlich für die kommenden Ausstellungen.

"Les paroles s'envolent, les écrits restent" war für Patrick Le Meure von der Direktion der Kurverwaltung, bei der Betrachtung der Exponate zum gewählten Thema, seine eindrucksvolle Feststellung einer vorbildlichen Publikation zu Gunsten der unverfälschten Motivphilatelie.

Als Anerkennung der Verdienste des Organisators ließ die Kurverwaltung den Ehrenwein kredenzen.

Im Rahmen dieser Exphimo gab es ein ebenso interessantes wie lebhaftes Motivsammlertreffen unter Leitung von Dieter Kügler der Motivgruppe "Druck und Papier", das bei einem animierten Frage- und Antwortspiel ein positives Echo fand.

"Druck-Papier-Presse", welch ein interessantes Gebiet, wenn es so vielfältig und geschmackvoll, mit so vielen schönen Briefmarken, Stempeln und Illustrationen aus dem goldenen Evangelienbuch von Echternach dargeboten wird.

Neben den therapeutischen Werten der Thermaleinrichtung kommen den Kurgästen bestimmt auch die wohltuenden kulturellen Organisationen zugute, wozu die Philcolux bereits zum 46. Mal ihren geschätzten Beitrag geleistet hat. Für die vielen Besucher an den drei Ausstellungstagen dürfte die Exphimo 2004 eine Fundgrube neuen Wissens gewesen sein.

-j.f.-

Jury-Bericht

Die Exphimo 2004, die alljährliche offizielle thematische Ausstellung der F.S.P.L., steht unter dem Thema "Papier und Druck".

Die Ausstellung begreift folgende thematische Wettbewerbsklassen:
- Papier und Druck
- Die allgemeine Wettbewerbsklasse
- Der Ein-Rahmen-Wettbewerb (nur für luxemburgische Aussteller).

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen: HH. Michel Abram (F), Willy Serres (L), Roger Thill (L) und Carlo Lonien (L). Sie konstituierte sich am Samstag, den 29. Mai 2004, um 08.00 Uhr unter dem Vorsitz von Willy Serres. Carlo Lonien wurde zum Jury-Sekretär bestimmt.

Die Jury stellt mit Genugtuung fest, dass es dem Veranstalter Philcolux wieder einmal gelungen ist eine Auswahl hervorragender Exponate zur Schau zu stellen. Besonders hervor zu heben sind die interessanten Exponate zum Thema "Papier und Druck", welche im Wettbewerb als auch in der Freien Klasse ausgestellt sind. Beste Sammlung in dieser Kategorie ist die Sammlung "Von der Gazetta zur Zeitung von heute".

In der "Allgemeinen Wettbewerbsklasse" sind fünf schöne Exponate angemeldet. Beste Sammlung in dieser Kategorie ist die Sammlung "Dis-moi oui".

Im "Ein-Rahmen-Wettbewerb" sind diesmal drei Sammlungen zu sehen. Beste Sammlung in dieser Kategorie ist die Sammlung "Beethoven - Das Leben eines Genies".

Die Jury dankt besonders der Verwaltung des Thermalbades, der Gemeindeverwaltung und dem Verkehrsverein von Bad Mondorf, dem Luxemburger Post- und Fernmeldeunternehmen, der internationalen Motivgruppe "Papier und Druck", der F.S.P.L. und deren Motivkommission, dem Veranstalter Philcolux, sowie den Spendern von Ehrenpreisen für ihre jeweilige Unterstützung.

Jeder Aussteller erhält ein Diplom im Rang der ihm zuerkannten Medaille, sowie einen Sachpreis. Der Ehrenpreis des "Domaine Thermal" wurde der Sammlung "Von der Gazetta zur Zeitung von heute" als beste Sammlung der Wettbewerbsklassen zugesprochen.

... und Palmarès

Die nachfolgenden Entscheidungen der Jury erfolgten einstimmig und in bestem Einvernehmen:

A. Klasse "Papier und Druck".
Gold: Heinz-Gerhard Vogt, D-Rinteln; "Von der Gazetta zur Zeitung von heute", 89 Punkte.
Groß-Vermeil: Jürgen Seeger, D-Hameln: "Johannes Gutenberg und die Entwicklung der Druckkunst", 83 Punkte; Martin Rumen, B-Genk: "Writing, a 50 centuries old means of communication", 83 Punkte; Heikki Uljas, FIN-Lahti- "Literature through the ages", 83 Punkte; Claude Boyer, F-Villeperrot: "L'aventure de l'Ecriture", 82 Punkte; Frans Tinga NL-AB Den Haag: "Briefmarkenherstellung", 82 Punkte; Hans Fecht, D-Riegelsberg: "Das Buch - Kulturgut und Zeugnis handwerklicher Kunst", 80 Punkte.
Groß-Silber: Uwe Kraus, D-Halberstadt: "Vom Parteiorgan zur unabhängigen Tageszeitung", 70 Punkte; Frans Tinga, NL-AB Den Haag- "Von der Felszeichnung zum Lasersetzen", 70 Punkte.
Silber-Bronze: Erwin Bauder, D-Mannheim: "Druck und Papier", 60 Punkte.

B. Allgemeine Wettbewerbsklasse.
Groß-Vermeil:
Sophie Launay, L-Luxemburg: "Dis-moi oui", 83 Punkte.
Vermeil: Christiane Mayer, L-Dippach: "Journée du Timbre", 76 Punkte.
Groß-Silber: Emmanuel Jallageas, F-Macon: "Droit et Justice", 70 Punkte.
Bronze: Camilla Birchen, L-Schifflingen: "Das Pferd", 57 Punkte; Edmond Weis, L-Dondelingen: "Tour de France des Sites et Monuments", 56 Punkte.

C. "Ein-Rahmen-Wettbewerb".

Silber: René Müller, L-Linger:. "Beethoven - Das Leben eines Genies", 33 Punkte; Jean Weisgerber, L-Hesperingen- "Le Luxembourg au Tour de France", 31 Punkte; Jeanny Rhein, L-Roeser: "Vom Löscheimer zum modernen Feuerlöschfahrzeug", 31 Punkte.

D. Außer Wettbewerb.

Philcolux: "Rétrospective Exphimo 1980", "Rétrospective Exphimo 1992"; Robert Ries, L-Esch-Alzette: "Philatelistisches Tarok-Kartenspiel", "Drucker Tarok-Kartenspiel", "Drucker-Exlibris"; Willy Serres, L-Hesperingen: "Philatelistische Exlibris"; Heinz Patzer, D-Darmstadt: "Die Werbemarken der internationalen Ausstellung für Buchgewerbe und Graphik BUGRA Leipzig 1914"; Willy Serres, L-Hesperingen: "Von der Mittelalterlichen Buchkunst zu den modernen Druckmedien"; Klaus Perleberg, D-Victorbur: "Auf den Schultern Gutenbergs, Die Entwicklung der Massenpresse"; Dieter Kügler, D-Mainz-Kastel: "Johannes Gutenberg - Mann des Jahrtausends"; Werner Schomburg, D-Hannover: "Gutenberg - Leben und Werk"; Bruno Maas, D-Witten: "Druckkunst und Papierherstellung, Motoren des Buch- und Pressewesens"; Dieter Kügler, D-Mainz-Kastel: "Gutenberg in der Erinnophilie"; Willy Serres, L-Hesperingen: "Von weiß bis schwarz: Die Geschichte von Papier und Druck"; Thomas Wollschläger: D-Wetzlar: "Buchgeschichte von den Anfängen bis zum Millenium 2000"; Michel Feiereisen, L-Luxemburg: "1995 - 100 Jahre Film"; Marcel Schlim, L-Luxemburg: "Das Fahrrad".

-tz