FSPL - Commission de la Jeunesse - 2007.05.04. - Bericht

Anwesend die HH. Hauck, Kandel, Klaus, Strasser, Wolff und Mme Wolsfeld. Entschuldigt H. Westendorf.

Um 18.30 Uhr begrüsst H. Wolff die Anwesenden im Namen des Präsidenten der Kommission Hr. Hannes Westendorf. Er geht auf die Tagesordnung über.

H. Wolff schlägt H. Strasser als Sekretär der FSPL-Jugendkommission vor. Einstimmig angenommen.

1) Seminar für Jugendphilatelie

Zeitpunkt : 12. Mai 2007 im Foyer de la Philatélie in Luxemburg, Referent ist der Präsident der FSPL & FIP, H. Wolff.

Tagesordnung

10.00 bis 11.00 Uhr

a) Was kann man von einem Aussteller eines bestimmten Alters an "philatelistischen Kenntnissen" erwarten ?

a) Ländersammlungen, Pöstgeschichte, usw...

b) Thematische Sammlungen

b) Beim Gesamteindruck eines Exponates .....

a) Länder-

b) und thematische Sammlungen .......

11.00 bis 12.00
Uhr Bewertung von ausgestellten Exponaten in verschiedenen Klassen, in kleinen Gruppen zu je drei oder vier Mitglieder

12.00 bis 14.00 Uhr
Mittagspause
Gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant

14.00 bis 15.00 Uhr
Diskussion über die Bewertung der einzelnen Gruppen 15.00 bis 16.00 Uhr Abschlussgespräch über die verschiedenen Punkte, was dazu beitragen soll, in der Zukunft die Jugend mehr zu fördern beim Ausstellen im Wettbewerb und noch wichtiger "ausser Wettbewerb" mit kleinen Anregungen.

16.00 bis 17.00 Uhr
Die Jugendlichen sollen in der Zukunft ausser Wettbewerb ausstellen, wenn wir eine Zukunft sichern wollen im Wettbewerb. Eine Anregung und Diskussion wo ein jeder Teilnehmer sich daran beteiligen soll.

17.00 bis 17.15 Uhr
Schlusswort des Referenten Jos Wolff, RDP, FSPL & FIP Präsident

Die Mitglieder der Kommission wurden beauftragt, Jugendsammlungen der verschiedenen Sparten der Sammlungsarten im Foyer zu zeigen, um den Dialog zu fördern, mit der einheitlichen Zielsetzung, Jugendliche zum Sammeln zu bewegen, auch diejenigen, die nicht im Wettbewerb ausstellen wollen.

2) Philatelistischer Rallye für Jugendliche

Am 31. Mai um 14.30 Uhr ist der Treffpunkt im Foyer de la Philatelie, wo alle Jugendliche von 10-18 Jahre willkommen sind, ob Mitglieder eines Vereins oder nicht. Alle Präsidenten der Vereine der FSPL werden angeschrieben (H. Kandel); für den Ablauf des Rallyes verantwortlich sind die HH Hauck und Strasser.

H. Wolff übernimmt die organisatorische Arbeit : Zusammenarbeit mit der Postverwaltung, Ausstellen der Beteiligungsurkunden, einheitliche kleine Geschenke für die Teilnehmer.

3) "Journée du jeune philatéliste " in Differdingen

Zeitpunkt: 14. Juni 2007 im alten Rathaus in Differdingen.

Eine kleine Ausstellung ist geplant mit den verschiedenen Sammlungssparten, Verantwortlicher ist H. Hauck. Die Schulklassen der Gemeinde Differdingen werden diese Ausstellung besuchen und erhalten die nötigen Erklärungen von den Mitgliedern der Jugendkommission. Alle Jugendliche sind willkommen, zur Verfügung stehen ihnen Wühlkisten mit Briefen, Briefmarken und anderem philatelistischem Material.

Alle FSPL Vereine werden benachrichtigt.

4) Belege aussuchen mit den Jugendlichen

Treffpunkt: Foyer de la Philatélie. Datum : noch nicht festgelegt.

Wühlkisten werden vorbereitet, geordnet nach Thematik und Ländern, gemäss der Gebiete, welche die Jugendliche zu sammeln angeben. Selbstständig sollen sie eine kleine Sammlung aufbauen, Material wird gratis zur Verfügung gestellt.

5) Verschiedenes

Das Ziel der Kommission für 2007 ist es, die Punkte 1-4 erfolgreich durchzuführen und Jugendliche zur Philatelie zu gewinnen.

Die Monatsversammlung der Kommission findet ab nächstem Monat (Juni) am 3. Freitag des Monats um 18.30 Uhr statt.

Im nächsten Moniteur du Collectionneur werden die Bezugspersonen der Jugendkommission und die Jugendmoniteure der Vereine vorgestellt.

Strasser Fr., Sekretär