FSPL - Bureau Permanent - 2017.06.07. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Bureau Permanent vom 7. Juni 2017

Anwesend die HH. Feck, Krack, Kriesten, Schwickert und Wolff. Entschuldigt die HH. Jungblut, Piron, Weber und Mme Trommer. Gegen 18.30 Uhr begrüßt der Präsident die anwesenden Mitglieder des B.P. und geht zur Tagesordnung über.

A) Korrespondenz

-         Am 25. November 2017 findet von 09.00 bis 18.00 Uhr die erste FSPL Börse für Maximumkarten und Ansichtskarten mit einem Sonderstempel im Foyer de la Philatélie, 38, rue du Curé, Luxembourg­Ville statt. Bei dieser Gelegenheit bekommt man den Sonderstempel von 10 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr beim Poststand im Foyer de la Philatélie. Organisiert wird sie von der FSPL-Maximaphilie Kommission. Der Eintritt ist frei. Einzelheiten werden rechtzeitig mitgeteilt.

-         Am 24. September .findet der Philatelistentag 2017 von 09.00 bis 18.00 Uhr ebenfalls im Foyer de la Philatelie statt. Der Eintritt ist frei, verbunden wie jedes Jahr mit einer gratis Tombola mit Briefmarken, philatelistischen Belegen und Sachpreisen. Einzelheiten werden rechtzeitig mitgeteilt.

-         Claude Feck, Präsident vom Briefmarkensammlerverein Redingen, bedankt sich beim FSPL­Präsidenten für den Artikel über die Generalversammlung im mywort.lu.

-         Der FSPL-Präsident schickt den Bestellschein für den Sonderumschlag, welche die POST Philately bei der Gelegenheit "Notre-Dame de Fatima -Wiltz" herausgibt, an die FSPL-Vereine.

-         Der Schwaneberger Verlag schickt dem FSPL-Präsidenten folgende Michel-Kataloge: Österreich Spezial 2017, Preis: 66,- €; Süd-und Zentralarabien 2017, Preis 89,- €; Südeuropa 2017, Preis: 69,80 €; Nordarabien und Iran 2017, Preis 89,- €; Plattenfehler BundlBerlin 2017, Preis 39,80 €; Saar-Spezial 2017, Preis 49,80 € und Kolonien Frankreich 2017, Preis 89,- €. Er übergibt die Kataloge kostenlos wie immer der FSPL-Bibliothek.

-         Der" Cercle philatélique SOPHIA Wiltz" beantragt für 2018 einen Sonderstempel für "70ème Geenzefest". Das B.P. nimmt Kenntnis davon.

-         Das Organisationskomitee der "Bandung 2017" beantragt einen Landeskommissar für die FSPL. Der FSPL-Präsident wird als Landeskommissar benannt. Die FSPL beteiligt sich nur mit Literatur Exponaten, welche mit der Post an den Veranstalter geschickt werden.

-         Herr Carlo Lonien teilt mit, dass am 11. November 2017 der "Workshop 2" von 09.00 bis 17.00 Uhr im Foyer de la Philatélie stattfindet. Nähere Auskünfte bekommt man bei: Carlo Lonien, 2, rue Biermecht, L-3642 Kayl. Telefon: 621292424.

-         Bei der "Finlandia 2017" erhielten unsere Aussteller folgende Auszeichnungen: Gold mit 91 Punkten für Hannes Westendorf, Großvermeil mit 87 Punkten für Ady Christoffel (1 Rahrnen­Exponat), Silber mit 70 Punkten für Gianni Manzella. Bei der Jugend: Vermeil mit 80 Punkten für Noel Roulling, Silber mit 71 Punkten für Lisa Strasser.

-         Die "BELUX" Philatelistische Arbeitsgemeinschaft Belgien/Luxemburg im BDPh, teilt mit, dass ihre Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 23. Juli 2017 um 11.00 Uhr im "Lycée classique" in Echternach stattfindet.

B) Verschiedenes

-         Der Bericht des Bureau Permanent vom 3. Mai 2017 wird einstimmig angenommen. In den Monaten Juli und August 2017 fmden keine Sitzungen des B.P. statt.

-         FSPL- Vereine können Anträge für die "plaquette de reconnaissance" der FSPL und Verdienstnadeln in Bronze Silber oder Vermeil für verdienstvolle Mitglieder beim B.P. beantragen.  

Anschließend stellt der Präsident an jedes Mitglied die Frage, ob zu irgendeinem Punkt noch Fragen bestünden, was jedoch nicht der Fall ist.

Schluss der Sitzung gegen 19.30 Uhr.

Jos Wolff, RDP, FSPL-Präsident und FIP-Ehrenpräsident