FSPL - Bureau Permanent - 2017.04.05. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Bureau Permanent vom 5. April 2017

Anwesend die HH. Feck, Krack, Kriesten, Piron, Schwickert, Wolff und Mme Trommer.

Entschuldigt: die HH. Jungblut und Weber. Gegen 18.30 Uhr begrüßt der Präsident die anwesenden Mitglieder des B.P. und geht zur Tagesordnung über.

A) Korrespondenz

-         Der "Cercle philatélique Wiltz" bedankt sich bei der FSPL und der POST Philately für die Sachpreise, welche bei der Generalversammlung am 12. März 2017 in Wiltz an die Aussteller beim "Geenzefest 2016" und Asselborn überreicht wurden.

-         Die Deutsche Post AG aus Weiden bedankt sich beim FSPL-Präsidenten für die Artikel in der Presse "Neuheiten in der Philatelie aus Deutschland".

-         Der "Cercle-philatélique-Mondercange" teilt dem B.P. den neuen Vorstand mit: Präsidentin: Elvire Quintus-Quint, Sekretärin und Neuheitendienst; Vizepräsident: Edy Fonck; Schatzmeister: Mare Vangampelaere; Archivarin: Maggy Hubo; Mitglieder: Armand Loutsch, Cecile Filser. Kassenrevisoren: Georges Rollinger, Jean Haas und Armand Bohr. Ehrenpräsident: René Birchem.

-         Am 24. und 25. August 2017 finden die Sitzungen der Multilateralen Verbände und Postverwaltungen in s'Hertogenbosch (NL) statt. An den Sitzungen nehmen die Postverwaltungen und die Multilateralen Verbände aus Deutschland, Holland, Liechtenstein, Österreich, Schweiz, Slowenien und Luxemburg teil. Luxemburg wird vertreten durch Herrn Emile Espen, Chef von der POST Philately ,und die FSPL durch Mme Andrée Trommer und Herrn Jos Wolff.

-         Die Lehrerinnen Monique Hermes-Schmit, Edith Colette und die 40 Kindern der Klassen des Schuljahrs C3.1 & C3.2 aus Nocher, bedanken sich beim FSPL-Präsidenten für seinen Vortrag, welcher er am 17. März 2017 in der Schule von Nocher hielt. Begleitet wurde er von Herrn André Hommel.

-         Am 25. Juni 2017 findet von 8.30 bis 17.00 Uhr eine Börse für Briefmarken, Ansichtskarten, Banknoten, Münzen, Bücher und Champagnerkapseln und andere Sammelartikel in der Victor Hugo Halle in Luxemburg-Limpertsberg, 60, avenue Victor Hugo, statt. Informationen und Tischreservierungen: Kirsch Maurice, Tel.: 691834926, Email: mommo@pt.lu; Reding Guy, Tel.: 621476598, Email: guy.reding@ettelbruck.lu; Thill Romain: Tel.: 621257362, Email: romkar@pt.lu. Die Internationale Börse wird organisiert vom "Cercle philatélique et numismatique Hollerich­Bonnevoie asbl" und dem "Cercle philatélique Ettelnruck".

-         Der "Cercle philatélique Sandweiler" beantragt die "Journée du Timbre" für 2019. Der Antrag wurde im B.P. und von den Delegierten beim FSPL-Kongress in Differdingen einstimmig angenommen.

-         Die FEPA "Federation of European Philatelie Associations" teilt dem FSPL-Präsidenten mit, dass die FEPA bei der Sitzung am 11. März 2017 in Mailand beschlossen hat, der "Philcolux-Association Luxembourgeoise de Philatelie Constructive" die Auszeichnung "FEPA Certificate of Appreciation 2016 for outstanding activities for the promotion of philately" bei einer philatelistischer Manifestation offiziell zu überreichen. Es ist die zweite FEPA-Auszeichnung die Luxembourg bekommt. Im Jahr 2011 bekam der FSPL-Präsident eine Urkunde und Medaille für "outstanding service to organised philately" .

-         Im Jahr 2016 haben sich Aussteller im Wettbewerb und außer Wettbewerb an FSPL­Ausstellungen beteiligt: Kleinbettingen (FSPL-Kongress): 11 Aussteller, Wiltz (Geenzefest 2016): 1 Aussteller, Exphimo 2016 (Bad Mondorf): 19 Aussteller, Echtemach (Journee maximaphile): 10 Aussteller, Heisdorf in der (Kirche): 2 Aussteller, Asselborn (lokale) 4 Aussteller, Schifflingen (lokale): 9 Aussteller, Mamer (lokale): 6 Aussteller, Düdelingen (Journee du Timbre 2016): 21 Aussteller und in Dippach (lokale) 2 Aussteller. Insgesamt: 85 Aussteller, die einen Sachpreis von der POST Philately und der FSPL bekommen. Mancher Aussteller war mit etlichen Sammlungen bei einer Ausstellung beteiligt.

B) Verschiedenes

-         Der Bericht des Bureau Permanent vom 1. März 2017 und der Bericht vom 74. FSPL-Kongress am 25. März 2017 wurden einstimmig angenommen.

-         Frau Trommer macht einen ausführlichen Bericht über den Kassenbestand der FSPL, welcher einstimmig angenommen wird. Rechnungen werden vorgelegt, genehmigt und der Kassiererin zur Auszahlung übergeben.

Anschließend stellt der Präsident an jedes Mitglied die Frage, ob zu irgendeinem Punkt noch Fragen bestünden, was jedoch nicht der Fall ist.

Schluss der Sitzung gegen 20.00 Uhr

Jos Wolff, RDP, FSPL-Präsident und FIP-Ehrenpräsident