FSPL - Bureau Permanent - 2016.06.08. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Bureau Permanent vom 8. Juni 2016

Anwesend die HH. Feck, Jungblut, Krack, Kriesten, Schwickert, Weber, Wolff und Mme Trommer. Entschuldigt Herr Piron. Gegen 18.30 Uhr begrüßt der Präsident die anwesenden Mitglieder des B.P. und geht zur Tagesordnung über.

A) Korrespondenz

-         Der "Cercle philatélique Walferdange" teilt dem B.P. den Führungswechsel im Vorstand mit: Präsidentin und Sekretärin: Mme Marianne Fiorini-Wecker, Vizepräsidentin, Kassiererin, Neuheiten­und Stempeldienst: Mme Nicole Mathieu-Polfer. Die Verantwortlichen der FSPL-Vereine mögen bitte bei ihrem Schriftverkehr obigen Änderungen Rechnung tragen.

-         Die Kommission für traditionelle Philatelie teilt dem B.P. mit, dass Herr Mare Schaack als neues Mitglied in der Kommission aufgenommen wurde. Einverstanden. Die Kommission besteht nun aus folgenden Personen: Fernand Rasquin, Präsident, Jean-Paul Meysembourg, Vizepräsident und Kassenwart, Winfried Schwickert, Sekretär, Olivier Nosbaum, Chantal Rassel-Hengen und Marc Schaack, Mitglieder.

-         Der "Cercle philatélique Kopstal/Bridel" teilt mit, dass alle Vereinskorrespondenz an Herrn Paul Graglia, 13 rue de Keispelt, L-8191 Meispelt, dem neuen Präsidenten vom Verein Kopstal/Bridel geschickt werden soll.

-         Am 29. Juni 2016 findet um 17.00 Uhr die "Assemblée Generale Ordinaire" vom "Conseil d'Administration du Foyer de la Philatélie" im "Hôtel des Postes à Luxembourg-  lle " statt. Diesem Gremium gehören folgende Personen an: von der Post: Claude Strasser, Generaldirektor, Emile Espen, Chef von der POST Philately und Marc Goedert von der POST Philately, von der FSPL: Jos Wolff, Präsident, Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin und Hannes Westendorf, Präsident der Jugendkommission.

-         Die "Philcolux" bedankt sich bei dem B.P. für die gute Zusammenarbeit bei der Exphimo 2016 in Bad Mondorf.

-         Die "Cheminots Philatélistes 61 Luxembourg" schicken ihr letztes Rundschreiben No 3/2016 an das B.P. Die letzte Generalversammlung und Auflösung des Vereins fand am 12. März 2016 im Restaurant Le Pétrusse statt. Das B.P. bedauert diese Entscheidung.

-         An der FIP Weltausstellung "NY2016" in New York erhielten die Luxemburger Aussteller folgende Auszeichnungen: eine Gross Vermeil mit 87 Punkten für Lars Böttger - "The Anglo­American Postal Convention of December 15, 1848", eine Groß Silber mit 78 Punkten für Guy Jungblut - "Grande-Duchesse Charlotte 1921-1939" eine Silberbronze mit 66 Punkten für die jugendliche Aurelie Jungblut - "Pferde". Kommissar für Luxemburg war Guy Jungblut.

-         Herr André Comette teilt dem B.P. die Namen der Aussteller mit, welche sich an der Ausstellung "500 Jahre Thum und Taxis" in Asselborn beteiligt haben: Norbert Maes - "Marques des entrées en France par voie de terre", André Cornette - "L'Abbaye Saint Maurice de Clervaux" und "Les bureaux de poste du canton de Clervaux", Schouberechts Vincent - "500 ans d'histoire de la Poste en Europe" und Jos Wolff - "Internationale Fernmeldeunion, von der Buschtrommel bis zum Satelliten".

-         Herr Christian Schlachetzki aus Düsseldorf teilt dem Präsidenten der FSPL mit, dass Herr Günter Lanser aus Düsseldorf verstorben ist. Herr Lanser war in Luxemburg kein Unbekannter, dadurch dass er mehrere Male sein Exponat von Luxemburg im Wettbewerb ausgestellt hat, sowie auch der FSPL eine sehr alte Prüferlampe geschenkt hat, welche im Foyer de la Philatelie steht. Unser herzliches Beileid.

-         Wer eine Sammlung von Luxemburg postfrisch günstig von 1944 bis 1959 zu verkaufen hat, kann sich beim Präsidenten der FSPL melden, der ihm dann die Adresse von Antraggeber gibt. Die Sammlung soll auf Vordrucks Blätter sein.

-         Herr Cornette, Präsident vom Verein Wiltz teilt uns den Preis von Plexigläser für die Ausstellungsrahmen der FSPL mit. Eine Scheibe kostet 23,40 €.

-         Vom 14. und 15. Juni fand die Multilaterale Verbändetagung im Hotel Park Inn Luxembourg City statt. Von den Verbänden waren alle anwesend, von den Postverwaltungen fehlte Slowenien . Jos Wolff und Andrée Trornmer-Schiltz hatten die Versammlungsleitung bei den Verbänden und Emile Espen bei den Postverwaltungen. Einzelheiten siehe Bericht in diesem Moniteur.

B) Verschiedenes

-         Der Bericht vom Bureau Permanent vom 11. Mai 2016 wurde einstimmig angenommen.

-         In den Monaten Juli und August finden keine Sitzungen des B.P. und den FSPL-Kommissionen statt. Dies gilt auch für die Vorträge von der Kommission für traditionelle Philatelie.

-         Frau Trommer macht einen ausführlichen Bericht über den Kassenbestand der FSPL, welcher einstimmig angenommen wird. Rechnungen werden vorgelegt, genehmigt und der Kassiererin zur Auszahlung übergeben.

Anschliessend stellt der Präsident an jedes Mitglied die Frage, ob zu irgendeinem Punkt noch Fragen sind, was jedoch nicht der Fall ist.

Schluss der Sitzung gegen 20.00 Uhr.

Jos Wolff, RDP, FSPL-Präsident und FIP-Ehrenpräsident