FSPL - Bureau Permanent - 2014.02.05. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Bureau Permanent vom 5. Februar 2014

Anwesend dir HH. Feck, Kandel, Krack, Kriesten, Piron, Rasquin, Wolff  und Mme Trommer. Entschuldigt Herr Jungblut. Gegen 18.30 Uhr begrüßt der Präsident die anwesenden Mitglieder und geht zur Tagesordnung über.

A) Korrespondenz

-          Die "Commission pour la philatélie traditionnelle" teilt mit, dass am Samstag, dem 15. Februar 2014 um 14.30 Uhr ein Vortrag von Jos Wolff, RDP, über das Thema "Maximumkarten: falsch oder richtig?" im Foyer de la Philatélie stattfindet. Neben dem Referat sind auch zwei Exponate ausgestellt und zwar: "Maximumkarten von Luxemburg ab 1902 bis heute" und "Familles royales et princières".

-          Herr Dieter Stephan aus Hamburg, beantragt ein Grußwort vom Präsidenten der FSPL, als Schirmherr der NORDPOSTA 2014 vom 2. bis 4. Mai 2014 in Hamburg. Einverstanden. Herr Wolff bekommt ebenfalls eine Einladung als Preisrichter für die NORDPOSTA 2014.

-          Der "Cercle philatélique de Wiltz" beantragt die Überreichung der Sachpreise von der Post und der FSPL am FSPL-Kongress am 29. März 2014 in Wiltz, an 12 Aussteller, welche 2012 an zwei verschiedenen Ausstellungen teilgenommen haben. An der Ausstellung "Generalstreik vum 3l. August 1942" beteiligten sich folgende Aussteller: Steichen Vic, Posing René, Arendt Armand, Mutke Fritz, Cornette Andrée, Cornette Joël, Probst Mars, Daubenfeld Rene, Schloesser Leon und Nicks Jos. An der Ausstellung Geenzefest 2012 beteiligten sich zwei Aussteller und zwar die HH. Schiltz Arthur und Cornette André. Herr Emile Espen von der Post Philately und der Präsident der FSPL werden den Ausstellern die Sachpreise überreichen. Beim Geenzefest 2013 stellte Herr Wagner Kevin sein Exponat aus. Auch ihm wird ein Sachpreis überreicht.

-          Bei der Generalversammlung vom "Cercle Philatélique Tétange" am 20. Januar 2014 überreichten die HH. Emile Espen, Chef von der Post Philately, und der Präsident der FSPL die Sachpreise an 14 Aussteller, welche an der Ausstellung zum 55. Vereinsjubiläum unter dem Thema "EUROPA" vom 14. bis 15. September 2013 ausgestellt hatten: Francy Wagner, Josy Graffé, Josée Chaumont, Sylvie Jacob, Manuela Massard, Paul Massard, Mare Schaack, Jacqueline Scharlé, Sonja Steffen, Théo Wolff, Josée Fantini, Charles Glücklich, Serge Galat, und Gaston Dupont.

-          Bei der Generalversammlung von der "PHILCOLUX" am 2l. Januar 2014 überreichten die HH. Emile Espen und der Präsident der FSPL einen Sachpreis an 10 Aussteller, welche bei der Exphimo 2013 in Bad Mondorf ausgestellt hatten: Maria Antunes, Claude Feck, Marianne Fiorini-Wecker, Josy Graffé, Aly Mousel, Marcel Pesch, Laurent Schadeck, Willy Serres, Roger Thill und Guy Trommer. Das B.P. bedankt sich bei allen Ausstellern, welche im Wettbewerb oder außer Wettbewerb an FSPL-Ausstellungen teilgenommen haben.

-          Der "Cercle Philatélique Esch-sur-Alzette" teilt dem B.P. seinen neuen Vorstand mit: Präsident, Kassierer und Neuheitendienst: Josy Koppes, Vizepräsident: Paul Hendel, Sekretär: Romaine Hendel, Mitglieder: Maisy Koppes-Biever, Andre Marcel und Willy Bruns.

-          Mme Anny Boyard lädt den FSPL- Präsidenten als Preisrichter bei der Ausstellung Maxifrance 2014 in Poitiers ein. Wegen anderer Verpflichtungen kann er dieser Einladung nicht Folge leisten.

-          Günter Formery aus Saarbrücken, lädt den FSPL-Präsidenten als Preisrichter vom 9. bis 10. August 2014 in Saarlouis ein. Die Ausstellung ist I-Rahmen-Vereinsmeisterschaft.

-          An der Generalversammlung vom Verein "PHILATELIA Differdange" am 2. Februar 2014 beteiligten sich folgende Mitglieder des B.P.: Francy Krack, Josy Kriesten, Jeannot Piron, Jos Wolff und Andrée Trommer. Der FSPL-Präsident überreichte Herrn Rene Hauck ein Geschenk mit Urkunde für seine langjährige Tätigkeit in der "Commission d'Etudes" der FSPL, wo er die letzten fünf Jahren als Präsident tätig war. Er hat aus Gesundheitsgründen sein Amt niedergelegt und wir wünschen ihm eine gute Besserung für die Zukunft.

-          Herr Lars Böttger, Präsident der ArGe BELUX, beantragt eine Sitzung, verbunden mit einer kleinen Ausstellung von etwa 20 Rahmen am 19. Juli 2014 im Foyer de 1a Philatelie abhalten zu können, aus Anlass des 25. Jubiläum der ArGe BELUX. Neben der Ausstellung finden etliche Referate statt. Das Programm wird den Mitgliedern der BELUX rechtzeitig mitgeteilt. Einverstanden.

-          Die FEPA schickt eine Rechnung von 150,- € für den Jahresbeitrag 2014 an die FSPL. Die Rechnung wird der Kassiererin übergeben.

-          Der Vorstand des "Cercle Philatélique Sandweiler" bedankt sich beim FSPL-Präsidenten für den Artikel im Luxemburger Wort über die Generalversammlung des 7. Dezembers 2013 in Sandweiler.

-          Mme Andrée Trornmer-Schiltz, Kassiererin und Vizepräsidentin der FSPL, teilt mit, dass die Kassenprüfung der FSPL-Kommissionen und der FSPL am 29. Januar 2014 im Foyer de la Philatelie stattgefunden hat.

-          Die nachfolgenden Vereine melden ihre Generalversammlung an und ersuchen um die Teilnahme des Präsidenten, resp. anderer Mitglieder des B.P.:

o        "Cercle Philatélique Ettelbruck" am 11. Februar 2014 um 20.00 Uhr im Stadthaus von Ettelbrück. Das B.P. wird vertreten durch die HH Feck, Wolff und Mme Trommer.

o        "Cercle Philatélique Dudelange" am 10. März 2014 um 20.00 Uhr im Gewerkschaftsheim, 31, avenue Grande-Duchesse Charlotte in Düdelingen. Das B.P. wird vertreten durch die HH Krack, Kriesten, Rasquin, Wolff und Mme Trommer.

o        "Cercle Philatélique Strassen" am 11. März 2014 um 19.00 Uhr im "Centre Barblé", rue des Romains in Strassen. Das B.P. wird vertreten durch Mme Trommer und die HH Kandel, Krack und Kriesten.

o        "Cercle Philatélique Schifflange" am 11. März 2014 um 19.30 Uhr im "Centre Sportif", rue du Parc in Schifflingen. Das B.P. wird vertreten durch die HH Piron und Wolff.

o        "Cercle Philatélique Walferdange" um 17. März 2014 im "Centre Prince Henri" in Wallerdingen. Das B.P. wird vertreten durch Herrn Wolff.

o        "U.T.L." am 13. April 2014 um 15.00 Uhr im Institut St.-Jean in Luxemburg-Belair. Das B.P. wird vertreten durch die HH Krack, Kriesten. Piron und Wolff.

B) Verschiedenes

-          Der Bericht des Bureau Permanent vom 15. Januar 2014 wird einstimmig angenommen.

-          Frau Trommer macht einen ausführlichen Bericht über den Kassenbestand der FSPL vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013. Der Bericht wird einstimmig angenommen.

-          Der FSPL-Präsident verteilt die Mappe mit den Berichten für den 71. FSPL-Kongress in Wiltz an die Mitglieder des B.P. Die Berichte werden einzeln behandelt und einstimmig angenommen. Die Mappe mit den Dokumenten für den 71. FSPL- Kongress besteht aus 25 Seiten.

-          Die "Commission pour la philatélie traditionnelle" der FSPL teilt mit, dass die Versammlung mit den Vorträgen am 22. März 2014 um 14.30 Uhr im Foyer de la Philatelie stattfindet, statt am 29. März 2014, weil an diesem Tag der Kongress in Wiltz stattfindet. Referenten sind die Damen Lu1u Nilles und Chantal Rassel-Hengen. Einzelheiten werden rechtzeitig von der betr. FSPL-Kommission und der Tagespresse mitgeteilt.

Anschließend stellt der Präsident an jedes Mitglied die Frage, ob zu irgend einem Punkt noch Fragen bestünden, was jedoch nicht der Fall ist.

Schluss der Sitzung gegen 20.00 Uhr.

Jos Wolff, RDP
FSPL-Präsident und FIP-Ehrenpräsident