FSPL - Bureau Permanent - 2013.02.27. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Bureau Permanent vom 27. Februar 2013

Anwesend die HH. Feck, Kandel, Krack, Kriesten, Piron, Wolffund Mme Trommer. Entschuldigt die HH. Jungblut und Rasquin. Gegen 18.30 begrüßt der Präsident die anwesenden Mitglieder und geht zur Tagesordnung über.

A) Korrespondenz

-          Herr Kauthen, Präsident vom "Cercle philatélique Echternach", teilt mit, dass er als Kassenprüfer der FSPL beim FSPL-Kongress in Wormeldingen nicht mehr kandidiert. Die FSPL hat dann noch vier Kassenprüfer : die HH. Jean Frising, Paul Graglia, Joseph Huss und Albert Weyland.

-          Der Präsident des "Cercle philatélique Sandweiler" bittet den FSPL-Präsidenten um ein Referat über das Thema "Modeme Philatelie" am 25. März 2013, um 19.30 Uhr, im Porzenter, 44, Haaptstrooss in Sandweiler. Einverstanden.

-          Der "Cercle philatélique Rodange" beantragt ein Vortrag beim FSPL-Präsidenten über Ein-Rahmen-Exponate am 20.09.2013 in Rodingen. Einverstanden.

-          Herr Fred Haupert, Präsident des "Cercle philatélique Luxembourg-Gare", schenkt dem FSPL-Präsidenten zwei Alben mit postfrischen und gestempelten Marken für den Philatelistentag 2013.   Das B.P. bedankt sich bei Herrn Haupert.

-          Herr Georg Klaus vom "Cercle Philatélique des Institutions Euroeennes Luxembourg" teilt dem B.P. die neue Adresse mit: ASPIK särl Georg Klaus, BP 125 L-8303 Capellen. Tel.: 27325100, Fax: 27325102, GSM: 661240109 Email: georg.klaus@aspik-immo.lu

-          Der "Cercle Philatélique Wiltz" teilt mit, dass der FSPL-Kongress 2014 am 29. März 2014 in der Gemeinde von Goesdorf im "Centre polyvalent de Nocher" stattfindet. Organisator ist der Verein Wiltz.

-          Die "Commission Thématique" FSPL teilt dem B.P. die Jury für die Exphimo 2013 mit. Es sind die HH. Carlo Lonien, Rudolf Spieler, Jean Weisgerber und Jos Wolff. Einverstanden.

-          Der "Cercle Philatélique Redange" beantragt die Überreichung der Sachpreise seitens der Post und der FSPL, an die Sammlerinnen und Sammler von der Journée Maximaphile 2012 bei der Generalveresammlung am 16. April 2013 um 19.30 Uhr im Centre Polyvalent in Redingen. Einverstanden.

-          Die Preisverteilung an die Ausstellerinnen und Aussteller von der Ausstellung "Trésors de la Philatélie" findet am 24. April 2013 um 17.00 Uhr im Postgebäude (früher Accinauto) statt. Das Office des Timbres wird die Einladungen an alle Aussteller rechtzeitig verschicken.

-          Der FSPL-Präsident übergibt Herrn Piron etliche Michel Kataloge für die FSPL-Bibliothek : Michel Junior 2013, Michel-China & Michel-Atlas zur Deutschen Philatelie.

-          Die FEPA-Ausstellung "London 2015" beantragt einen Landeskommissar für Luxemburg. Der Präsident der FSPL ist Kommissar für Luxemburg.

-          Herr Jean Frising ist als Jury-Elève für Literatur in der Ausstellung Samolux 2013 in Schiffweiler angenommen worden. Die FSPL ist mit 10 Exponaten in insgesamt 57 Rahmen vertreten.

-          Folgende Personen übergaben dem B.P. Bücher oder Broschüren für die FSPL-Bibliothek: "SOLUPHIL" : die 2.Auflage von dem Buch von René Muller, Les Timbres-Poste du Grand-Duché de Luxembourg : Emissions 1852-1946. Jacques Schouller : le Journal de l'actualité philatélique et marcophilie européenne. Ed Kandel : Die Porträtbriefmarken Europas von BERNARD DU VAL, 1. Band, Liechtenstein, seine Post und seine Postwertzeichen von BERNARD DU V AL, Vatikanische Briefmarken, Kunst und Geschichte, Die Briefmarken und Postwerte des Vatikanstaates. Wir bedanken uns bei den Sponsoren.

-          Die nachfolgenden Vereine melden ihre Generalversammlung an und ersuchen um die Teilnahme des Präsidenten der FSPL, resp. anderer Mitglieder des B.P. :

o        "Cercle Philatélique Ettelbruck" am 12. Februar 2013 um 20.00 Uhr im Stadthaus von Ettelbrück. Das B.P. war vertreten durch Mme Trommer und Wolff.

o        "Cercle Philatélique Mamer" am 19.März 2013 um 19.00 Uhr in der Pizzeria Ristorante "La Croccante", 2 rue de Dippach in Mamer. Das B.P. wird vertreten durch die HH Krack, Kriesten, Piron, Wolff und Mme Trommer.

o        "Cercle Philatélique Dommeldange" am 21. Februar 2013 um 18.00 Uhr im Restaurant Campill in Walferdingen. Das B.P. war vertreten durch Mme Trommer und Herrn Wolff.

o        "Cercle Philatélique Dudelange" am 4. März 2013 um 20.00 Uhr im Gewerkschaftskeim in Düdelingen. Das B.P. wird vertreten durch die HH. Krack, Kriesten, Rasquin, Wolff und MmeTommer.

o        "Cercle Philatélique Strassen" am 11. März 2013 um 19.00 Uhr im Centre Barble in Strassen. Das B.P. wird vertreten durch die HH. Kandel, Krack, Kriesten, Wolffund Mme Trommer.

o        "Cercle Philatélique Schifflange" am 12. März 2013 um 19.00 Uhr im Centre Sportif in Schifflingen. Das B.P. wird vertreten durch die HH Krack und Wolff.

o        Cercle Philatélique WiItz" am 17. März 2013 um 14.00 Uhr im Restaurant .Aux Anciennes Tanneries" in Wiltz. Das B.P. wird vertreten durch H. Feck.

o        "Cercle Philatélique Kopstal-Bridel" am 23. März 2013 um 10.45 Uhr in der "salle polyvalente de l'Ecole primaire" au Bridel, rue de l'Ecole, ein. Das B.P. wird vertreten durch die HH. Kandel, Kriesten, Wolffund Mme Trommer.

o        "Cercle Philatélique U.T.L." am 24. März 2013 um 15.00 Uhr im Institut St. Jean in Luxemburg-Belair. Das B.P wird vertreten durch die HH. Krack, Kriesten, Wolff und Mme Trommer.

o        "Cercle Philatélique Hollerich-Bonnevoie" am 7. April 2013 um 10.00 Uhr im Casino de Bonnevoie, 63, rue de Bonnevoie in Luxemburg-Bonnevoie. Das B.P. wird vertreten durch H. Wolff.

o        "Cercle Philatélique Redange" am 16. April 2013 um 19.30 Uhr im Centre Polyvalent, 2 rue du Lavoir in Redingen. Das B.P. wird vertreten durch die HH. Feck, Kandel, Wolffund Mme Trommer.

o        Der Verein "Les Cheminots Philatélistes '61 Luxembourg" lädt den FSPL-Präsidenten und seine Gattin nach der Generalversammlung zum Mittagessen ein.

B) Verschiedenes

-          Der Bericht vom Bureau Permanent vom 2. Januar 2013 wurde einstimmig angenommen.

-          Rechnungen werden vorgelegt, genehmigt und der Kassiererin zur Auszahlung übergeben. Mme Trommer machte einen ausführlichen Bericht über den Kassenbestand der FSPL. Er wurde einstimmig angenommen.

-          Die gesamte Dokumentation für den 70. FSPL-Kongress in Wormeldingen wurden an die Mitglieder des B.P. überreicht.

Anschliessend stellt der Präsident an jedes Mitglied die Frage, ob zu irgendeinem Punkt noch Fragen bestünden, was jedoch nicht der Fall ist.

Schluss der Sitzung gegen 20.20 Uhr.

Jos Wolff, RDP
FSPL-Präsident und FIP-Ehrenpräsident