FSPL - Bureau Permanent - 2012.11.07. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Bureau Permanent vom 7. November 2012

Anwesend die HH. Kandel, Krack, Kriesten, Piron, Rasquin, Wolff und Mme Trommer. Entschuldigt die HH. Feck und Jungblut. Gegen 18.30 Uhr begrüßt der Präsident die anwesenden Mitglieder und geht zur Tagesordnung über.

A) Korrespondenz

-          Der "Cercle Philatélique Wormeldange" teilt mit, dass der 70. FSPL-Kongress am 13. April 2013 im "Centre Culturel'' in Wormeldingen stattfindet, verbunden mit einer Ausstellung. Einzelheiten werden rechtzeitig im Moniteur veröffentlicht.

-          Das "Office des Timbres" teilt mit, dass sie dieses Jahr nicht an der Briefmarkenbörse in Sindelfingen teilnehmen und dadurch die angekündigten Sonderumschläge für diese Manifestation ausfallen.

-          Der Landesverband der Briefmarkensammler des Saarlandes e.V, beantragt Jurymitglieder von der FSPL für die SAMOLUX 2013, welche im Rang 2 vom 9. bis 12. Mai 2013 in Schiffweiler, Orts teil Landsweiler-Reden, Klinkenthalhalle, Marktstraße 11 stattfindet. Von der FSPL sind in der Jury: Jos Wolff, als Jurymitglied im Bund Deutscher Philatelisten, für alle Klassen inkl. Literatur. Paul 06 für thematische Philatelie, Lars Böttger für Ländersammlungen und Postgeschichte, sowie Jean Frising als Elève in der Literatur Klasse. Einzelheiten über die SAMOLUX 2013 werden rechtzeitig im Moniteur veröffentlicht.

-          Der "Cercle Philatélique Esch-sur-Alzette" teilt dem B.P. seinen neuen Vorstand mit.

-          Das Organisationskomitee der "London 2015", welche vom 13. bis 16. Mai 2015 in London stattfindet, beantragt einen Landeskommissar. Der Landeskommissar für die FSPL wird bei einer späteren Sitzung des B.P. festgelegt.

-          Der "Cercle Philatélique Esch-sur-Alzette" beantragt ein Vortrag vom Präsidenten der FSPL am 4. Februar 2013 um 20.00 Uhr in der "Porte Ouverte, Paroisse St. Henri," l7, rue de Belvaux Esch-sur-Alzette. Einverstanden.

-          Herr Klaus Fink aus Hamburg, "Secretary General and Treasurer of DAGS e.v. (German Association of Sports Museums. Sports Archives and Sports Collections) hat zwei Kisten philatelistisches Material beim Tag der Briefmarke 2012 in Mamer, für den nächsten Philatelistentag 2013 im Foyer de la Philatelie, abgegeben. Herr Wolff bedankt sich bei Herrn Klaus Fink im Namen der FSPL.

-          Der Präsident der FSPL schickt die "Mise en service de flammes oblitérantes" vom "Office des Timbres" an alle Präsidenten der FSPL-Vereine.

-          Er verschickt auch den Bestellschein für die Sonderumschläge, welche von der Post bei der Ausstellung in Beijing 2012 (China) vom 2. bis 4. November herausgeben werden.

-          Der "Cercle Philatélique de Sandweiler" teilt mit, dass am 8. Dezember 2012 um 10.00 Uhr im "Centre Culturel" in Sandweiler ihre Generalversammlung stattfindet und ersuchen um die Teilnahme des Präsidenten der FSPL, resp. anderer Mitglieder des B.P. Das B.P. wird vertreten durch die HH. Krack und Wolff.

-          Herr Jacques Schouller übergibt dem FSPL-Präsidenten eine Broschüre "Catalogue des bureaux temporaires de Moselle" von Patrice Schaff (F) für die FSPL-Bibliothek. Das B.P. bedankt sich bei Herrn Schouller.

B) Verschiedenes

-          Bei den statutarischen Wahlen der FSPL am FSPL-Kongress 2013 in Wormeldingen stehen folgende Personen zur Wiederwahl und stellen erneut ihre Kandidatur für vier Jahre: als Präsident: Jos Wolff (Verein Domrneldingen), als Mitglieder: Claude Feck (Verein Redingen), Guy Jungblut (Verein Steinsel), Franc)' Krack (Verein U.T.L.) und Jeannot Piron (Verein Rodingen). Das B.P. nimmt die Kandidaturen einstimmig an. Neue Kandidaten können sich schriftlich bis zum 30. Januar 2013 beim Präsidenten der FSPL melden.

-          Der "Conseil Général" findet am 2. März 2013 um 14.30 Uhr im Foyer de la Philatelie statt, wo unter anderem die Unterlagen für den FSPL-Kongress unterbreitet und an die FSPL-Präsidenten oder ihren Vertreter verteilt werden. Das B.P. hat einstimmig beschlossen, nur ein Conseil Général vor dem FSPL-Kongress abzuhalten, weil keine Anträge vorliegen.

-          Der Bericht des Bureau Permanent vom 3. Oktober 2012 wird einstimmig angenommen.

-          163 Ausstellerinnen und Aussteller beteiligten sich im Jahr 2012 an nationalen, regionalen und lokalen FSPL-Ausstellungen im Wettbewerb und außer Wettbewerb. Alle Aussteller werden im Jahr 2013 bei ihren Generalversammlungen oder anderen Versammlungen ihrer Vereinen vom Office des Timbres durch Herrn Emile Espen und von der FSPL durch den Präsidenten der FSPL mit einem Sachpreis belohnt. Die betreffenden Vereine sollen dem FSPL-Präsidenten den Zeitpunkt für die Überreichung der Sachpreise rechtzeitig mitteilen.

-          Etwa 250 Philatelisten und Nicht-Philatelisten fanden den Weg zu dem 10. Philatelistentag. welcher am 21. Oktober 2012 von 9. bis 18. Uhr im Foyer de la Philatelie stattfand. Der FSPL- Präsident bedankt sich bei allen Helfern, die sich an diesem Tag beteiligt haben im Interesse der Philatelie, des Verbandes und der FSPL- Vereine.

-          Ein Dank geht auch an alle Sponsoren, welche es ermöglichen, dass so viel philatelistisches Material kostenlos zum Philatelistentag zur Verfügung steht.

-          Jeder Aussteller, der sich an einer Weltbriefmarkenausstellung 2013 beteiligen möchte, kann die Anmeldeformulare beim Präsidenten der FSPL beantragen und zwar für "Australia 2013" und "Thailand 2013". Ein Teil der Kosten geht bei diesen Ausstellungen zu Lasten des Ausstellers.

-          Der Präsident übergibt der FSPL-Bibliothek den Michel-Katalog "CEPT 2013". Alle Michel-Kataloge stehen dem Sammler kostenlos zur Verfügung. Das einzige, das bis jetzt in der letzten Zeit durch Herrn Piron von der FSPL-Bibliothek ausgeliehen wurde, sind die Michel Kataloge, welche von den Sammlern für den Aufbau einer Sammlung gebraucht werden. Die FSPL bekommt alle Michel-Kataloge kostenlos durch den FSPL-Präsidenten.

Anschließend stellt der Präsident an jedes Mitglied die Frage, ob zu irgendeinem Punkt noch Fragen bestünden, was jedoch nicht der Fall ist.

Schluss der Sitzung gegen 20.00 Uhr.

Jos Wolff, RDP
FSPL-Präsident und FIP-Ehrenpräsident