FSPL - Conseil Général - 2017.02.17. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Conseil Général vom 18. Februar 2017

1. Begrüßungsansprache des Präsidenten

Um 14.30 Uhr begrüßt Herr Jos Wolff die anwesenden Vereinspräsidenten und -delegierten, bittet um eine Gedenkminute für alle seit dem letzten Kongress verstorbenen Mitglieder der FSPL und dankt allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Herr Wolff bedankt sich ausserdem besonders bei der Luxemburger Post für die finanzielle Unterstützung mit den Anzeigen im "Moniteur du Collectionneur", und für die Unterstützung der FSPL- Vereine bei der Ausrichtung von Ausstellungen mit gratis Stempeln. Von Post Philately bekommen ausserdem die Aussteller, welche im Jahr 2016 ausgestellt haben, eine Jahreszusammenstellung der Briefmarken 2016 in einer Geschenkkassette.

Da der Verein Düdelingen Anträge für die Vergabe von Verdienstnadeln nach dem Verschicken der Einladung zum "Conseil Général" eingereicht hat, bittet Herr Wolff diesen Punkt unter Nummer 8a) in die Tagesordnung einzufügen.

2. Namensaufruf

a) Vom Bureau Permanent sind anwesend: die Herren Claude Feck, Francy Krack, Jos Kriesten, Jeannot Piron, Winfried Schwickert, André Weber, Jos Wolff und Frau Andrée Trommer.

Entschuldigt: H. Guy Jungblut. Ebenfalls anwesend: Ehrenmitglieder Ed Kandel, Paul , Femand Rasquin und Willy Serres.

b) Folgende Vereine sind nicht vertreten: CPhIEL, Ettelbrück, Kayl, Schwebsingen und St Gabriel.

3. Berichte des Bureau Permanent und dessen Mitglieder

Herr Wolff erläutert die Berichte des Bureau Permanent und dessen Mitglieder, sowie die Tagesordnung des Kongresses. Er bittet die Delegierten, die Berichte durchzusehen und eventuelle Fragen am FSPL- Kongress zu stellen.

4. Finanzbericht der FSPL

Die Schatzmeisterin bittet die Delegierten, den Finanzbericht 2016 durchzusehen und eventuelle Fragen am FSPL-Kongress zu stellen. Anschliessend gibt sie die einzelnen Posten der FSPL-Bilanz 2016 bekannt.

5. Berichte der FSPL-Kommissionen

Den Berichten der jeweiligen Kommissionen wurde im Prinzip nichts beigefügt.

Der Präsident der Kommission für traditionelle Philatelie, H. Fernand Rasquin, gab bekannt, dass Kommissionsmitglieder eifrige Nachforschungen in den Archiven der Druckerei Enschede in Haarlem sowie in den im 2. Weltkrieg verlorengegangenen und jetzt wiedergefundenen Archiven der POST betrieben.

6. Statutarische Wahlen

Bei den statutarischen Wahlen der FSPL am FSPL-Kongress 2017 in Differdingen sind folgende Personen austretend und wiederwählbar: als Präsident: Jos Wolff (Verein Dommeldingen), als Mitglieder: Claude Feck (Verein Redingen), Guy Jungblut (Verein Steinsel), Francy Krack (Verein U.T.L.) und Jeannot Piron (Verein Rodingen). Weitere Kandidaturen konnten bis zum 15. Januar 2017 schriftlich beim FSPL-Präsidenten eingereicht werden. Es gingen keine weiteren Kandidaturen ein.

7. Tätigkeitsprogramm der FSPL 2017/2018

Der FSPL Präsident erläutert das Tätigkeitsprogramm 2017 / 2018.

Da kein Verein die Ausrichtung der "Joumée Maximaphile" dieses Jahr beantragt hat, erklärt sich der Verein Mamer bereit, diese Ausstellung zusammen mit der "Journée du Timbre" zu organisieren. Für das Jahr 2018 bietet der Verein Rodingen an, die "Journée Maximaphile" mit dem FSPL Kongress auszurichten. Die Delegierten nehmen beide Vorschläge einstimmig an.

Der vom FSPL-Präsidenten für den höchsten Mitgliederzuwachs im Jahr gestiftete Pokal geht für das Jahr 2016 an den Verein Wiltz, der einen Mitgliederzuwachs von 8 effektiven Mitgliedern verzeichnet und wird offiziell am FSPL-Kongress in Differdingen an den Präsidenten des Vereins Wiltz überreicht.

8. Bericht über die Ausstellungsrahmen

Herr Piron, Ausstellungsrahmenwart, weist darauf hin, dass die Rahmen in demselben Zustand zurückgebracht werden sollten, wie sie von ihm herausgegeben wurden. Auch sollte der Transport der Rahmen in geschlossenen Wagen erfolgen, oder sie sollten mit Planen abgedeckt werden, damit sie nicht nass würden.

Herr Wolff dankt Herrn Piron für seinen unermüdlichen Einsatz als Ausstellungsrahmenwart.

8a FSP L Verdienstnadeln in Vermeil, Silber, Bronze

Der Verein Düdelingen beantragte Verdienstnadeln der FSPL für geleistete Dienste in der Philatelie: Vermeil für Ady Christoffel, Celine Clausse, Roby Krantz, Louise Nilles, Fernand Rasquin, Roland Schneider, Winfried Schwickert; Silber für Johny Houtsch, Rene Pauly, Milena Schemel; Bronze für Rino DeI Nin. Diese Anträge wurden von den Delegierten einstimmig angenommen.

Präsident Wolffbedauerte, dass keine "plaquette de reconnaissance" der FSPL für den 74. FSPL­Kongress beantragt wurde.

9. Veranstaltungskalender der FSPL für das Jahr 2017

- 74. FSPL-Kongress Verein Differdingen (Sonderstempel)

- Exphimo 2017 Verein Philcolux (Sonderstempel)

- 76ème Journée du Timbre Verein Mamer (Sonderstempel)

- 28éme Journée Maximaphile Verein Mamer (Sonderstempel)

- 25 Jahre Crémant Verein Wormeldingen (Sonderstempel)

- Geenzefest 2017 Verein Wiltz (kein Sonderstempel)

9. Veranstaltungskalender der FSPL für 2017

Die Vertreter der organisierenden Vereine gaben Erläuterungen zu den verschiedenen Ausstellungen:

- Präsident Michel Kirsch, Verein Differdingen, zum 74. FSPL Kongress am 25. März 2017.

- Ehrenpräsident Willy Serres und Sekretär Carlo Lonien, Verein Philcolux, zur Exphimo 2017 unter dem Thema "Salon Philatélique & 1-Rahmen Teamwettbewerb".

- Präsident André Weber, Verein Wormeldingen, zur Ausstellung "25 Joer Crémant de Luxembourg", die vom 28. April bis zum 15. Mai 2017 in den "Caves Coopératives de Wormeldange" stattfindet.

Herr Wolff weist auch darauf hin, dass zusätzlich zu den schon angemeldeten nationalen und lokalen Ausstellungen jederzeit noch Propaganda-Ausstellungen ohne Sonderstempel angemeldet werden können.

10. Philatelistentag im Foyer de la Philatélie 2017

Der 15. Philatelistentag findet auch in diesem Jahr unter denselben Voraussetzungen wie die vorigen Philatelistentage statt - alles wird für die Besucher gratis sein, mit einer grossen Tombola (Sachpreise und philatelistisches Material), und ohne Eintrittsgebühr, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Das Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

11. Freie Aussprache

- Der Präsident überreicht die Medaillen an die Literaturaussteller bei der PHILATAIPEI 2016: eine Vermeil Medaille an H. Lars Böttger für sein Buch: "Besetzung von Luxemburg im 1. Weltkrieg und der Alliierten Besetzung"; je eine Silber Medaille an die "Commission d'Etudes FSPL" (Ady Christoffel) für den Katalog "Franking Machines Hasler" und an die FSPL für den "Moniteur du Collectionneur", Jahrgang 2015.

- Herr Francy Krack weist darauf hin, dass der 10. Nachtrag zum Maximumkartenkatalog (farbig) herausgegeben wurde und für 25,- € (+ Porto) bei der FSPL Kommission für Maximaphilie bestellt werden kann.

- Die Jahreszusammenstellung des "Moniteur du Collectionneur" wurde an die Delegierten verteilt.

Um 16.30 hebt der Präsident die Sitzung auf.

Wolff, RDP
Präsident der FSPL, Ehrenpräsident der FIP