FSPL - Conseil Général - 2016.02.20. - Bericht

Bericht über die Sitzung des Conseil General vom 20. Februar 2016

1. Begrüßungsansprache des Präsidenten

Um 14.30 Uhr begrüßt Herr Jos Wolff die anwesenden Vereinspräsidenten und -delegierten und dankt allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Herr Wolff bedankt sich ausserdem besonders bei der Luxemburger Post für die finanzielle Unterstützung mit den Anzeigen im "Moniteur du Collectionneur", und für die Unterstützung der FSPL- Vereine bei der Ausrichtung von Ausstellungen mit gratis Stempeln, Flyers in den entsprechenden Ortschaften und Werbung in "Eis Post". Von Post Philately bekommen ausserdem die Aussteller, welche im Jahr 2015 ausgestellt haben, eine Jahreszusammenstellung der Briefmarken 2015 in einer Geschenkkassette.

2. Namensaufruf

a) Vom Bureau Permanent sind anwesend: die Herren Claude Feck, Guy Jungblut, Francy Krack, Jos Kriesten, Jeannot Piron, Winfried Schwickert, Andre Weber, Jos Wolff und Frau Andrée Trommer. Ebenfalls anwesend: Ehrenmitglieder Ed Kandel und Paul .

b) Folgende Vereine sind nicht vertreten : Berdorf, CPhlEL, Kayl, Schwebsingen und St Gabriel.

3. Berichte des Bureau Permanent und dessen Mitglieder

Herr Wolff erläutert die Berichte des Bureau Permanent und dessen Mitglieder, sowie die Tagesordnung des Kongresses.

Der Präsident bittet die Delegierten, die Berichte durchzusehen und eventuelle Fragen am FSPL­Kongress zu stellen.

4. Finanzbericht der FSPL

Die Schatzmeisterin bittet die Delegierten, den Finanzbericht 2015 durchzusehen und eventuelle Fragen am FSPL-Kongress zu stellen. Anschliessend gibt sie die einzelnen Posten der FSPL-Bilanz 2015 bekannt.

5. Berichte der FSPL-Kommissionen

Den Berichten der jeweiligen Kommissionen wurde im Prinzip nichts beigefügt.

6. Tätigkeitsprogramm der FSPL 2016/2017

Der FSPL Präsident erläutert das Tätigkeitsprogramm 2016 / 2017.

Der vom FSPL-Präsidenten für den höchsten Mitgliederzuwachs im Jahr gestiftete Pokal geht für das Jahr 2015 an den Verein Ettelbrück, der einen Mitgliederzuwachs von 10 effektiven Mitgliedern verzeichnet und wird offiziell am FSPL-Kongress in Kleinbettingen an den Präsidenten des Vereins Ettelbrück überreicht.

7. Bericht über die Ausstellungsrahmen

Herr Wolff dankt den Herren Piron, Ausstellungsrahmenwart, und Weber für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Instandsetzung der Rahmen.

8. Veranstaltungskalender der FSPL Für 2016

Die Vertreter der organisierenden Vereine geben Erläuterungen zu den verschiedenen Ausstellungen:

-          Sekretär Carlo Lonien, Verein Philcolux, zur Exphimo 2016 unter dem Thema "Kunst und Kultur".

-          Präsident Boettger, Verein Echtemach, zum 27. Tag der Maximaphilie. Die Anmeldefrist für Sammlungen im und ausser Wettbewerb wurde auf den 1. April 2016 verlängert.

-          Vize-Präsident Christoffel, Verein Düdelingen, zum 75. Tag der Briefmarkefür Jugend und Senioren.

-          Präsident Kriesten, Verein Kleinbettingen, zum 73. FSPL Kongress am 12. März 2016.

-          Präsident Groben, Verein Schifflingen, zur Propaganda-Ausstellung ""Sport Jean Jacoby" bei Gelegenheit der Briefmarkenausgabe zum 125. Geburtstag des Sportlers.

-          Präsident Letsch, Verein Mamer, zur Ausstellung "Natur, Umwelt, Ökologie" bei Gelegenheit der EUROPA-Ausgabe "Think Green".

Herr Wolff weist auch darauf hin, dass zusätzlich zu den schon angemeldeten nationalen und lokalen Ausstellungen jederzeit noch Propaganda-Ausstellungen ohne Sonderstempel angemeldet werden können.

8a) Verdienstnadeln in Vermeil, Silber, Bronze

Der Verein UTL beantragte Verdienstnadeln der FSPL für geleistete Dienste in der Philatelie: Vermeil für Joseph Antony, Raymond Goebel, Francy Krack, Olivier Nosbaurn, Robert Scholtes, Hannes Westendorf; Silber für Paul Graglia, Marcel Staar; Bronze für Jean-Jacques Huberty, Jean Job, Charles Lenard, Joseph Lentz, Josée Majerus-Eisenbach, Carlo Schwachtgen, Simone Schwachtgen, Tilly Schwachtgen, Peter Westendorf. Diese Anträge wurde von den Delegierten einstimmig angenommen.

Präsident Wolff bedauerte, dass keine "plaquette de reconnaissance" der FSPL für den 73. FSPL­Kongress beantragt wurde.

9. Philatelistentag im Foyer de la Philatelie 2016

Der 14. Philatelistentag findet auch in diesem Jahr unter denselben Voraussetzungen wie die vorigen Philatelistentage statt - alles wird für die Besucher gratis sein, mit einer grossen Tombola (Sachpreise und philatelistisches Material), und ohne Eintrittsgebühr, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, stattfinden. Das Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

10. Direktmitgliedschaft

Herr Letsch hatte einen Diskussionsvorschlag zu diesem Thema eingereicht. Nach einigen Erklärungen und Diskussionen schlug Präsident Wolff den Delegierten vor, diesen Punkt in ihren Vereinen zu besprechen. Am Kongress in Kleinbettingen wird dieser Punkt zur Abstimmung vorgelegt.

11. Freie Aussprache

Herr Letsch, zuständig für die FSPL Webseite, bat die Vereinsvertreter, die von ihm ausgehändigten Vorstandslisten zu prüfen und ihm eventuelle Verbesserungen / Änderungen bis zum 8. März 2016 mitzuteilen.

Herr Weber, Bureau Permanent Vorstandsmitglied, ermahnte die Delegierten, bei Ausstellungen die Schrauben der Ausstellungsrahmen von Hand anzudrehen, ehe der elektrische Schraubenzieher zum Einsatz käme. Die beschädigten Schrauben würden den organisierenden Vereien zu je 10,- € in Rechnung gestellt.

Um 16.30 hebt der Präsident die Sitzung auf.

Wolff, RDP
Präsident der FSPL, Ehrenpräsident der FIP